1. Soester-City-Golf-Turnier

Veranstalter Verein Soester Wirtschaft

Minigolf in der Innenstadt für Jedermann

Soest. Die Idee ist neu – und gut! Am Freitag den 17.06. werden in verschiedenen Soester Geschäften und Büros in der Innenstadt mobile Minigolfbahnen aufgebaut. Analog einem Golfturnier wird in Sechsergruppen, sogenannten Flights, auf Punktejagd gegangen. Jede dieser Gruppen wird von einem Flightguide begleitet, der die Regeln erklärt, die Streckenführung übernimmt und die Punkte notiert. Letzteres ist wichtig, denn kein Turnier ohne Gewinner und ohne Preise: Die besten drei Einzelspieler erhalten attraktive Preise, ebenso wie die beste Gruppe. Unter allen Teilnehmern wird noch ein Sonderpreis ausgelost, unabhängig vom sportlichen Erfolg hat hier jeder die gleiche Chance. Trotz allen Preisen steht jedoch der Spaß im Vordergrund.

Wenn Sie Lust haben mitzuspielen müssen Sie sich beeilen, denn aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 108 Spieler begrenzt. Karten bekommen Sie ab sofort bei Hellwegticket in den bekannten Vorverkaufsstellen. Das Startgeld beträgt 9,– € pro Spieler und wird komplett ans Hospiz gespendet! Beginn ist am 17.06.2016 um 17:30 Uhr auf dem Soester Marktplatz. Die Flights genannten Spielergruppen machen sich nach der Begrüßung auf den Weg und auf Punktejagd. Für 21:00 ist das große Finale mit Siegerehrung auf dem Marktplatz geplant.

Aber auch wer keine Karte mehr ergattert braucht auf den Spaß nicht zu verzichten: Auf dem Marktplatz wird ein Funparcour aufgebaut an dem jeder ohne Anmeldung gegen einen kleinen Obolus für den guten Zweck sein Können unter Beweis stellen kann. Die Stadtwerke Soest verlosen unter den Teilnehmern des Funparcours einen attraktiven Preis. Während der ganzen Zeit und auch nach der Siegerehrung ist das „Clubhaus“ auf dem Marktplatz geöffnet und lockt mit Speis und Trank nicht nur die Teilnehmer sondern steht allen Besuchern zur Verfügung.

Für weitere Informationen können Sie sich an den Verein Soester Wirtschaft wenden oder sie besuchen die Eventagentur im Internet www.buerogolf-team.de Lust auf Spaß für den guten Zweck? Melden Sie sich schnell an egal ob als Einzelspieler oder mit mehreren, auch gerne direkt als komplette Sechsergruppe – aber schnell sein ist ratsam.

Bürgeranhörung zum Wallentwicklungskonzept

Am Mittwoch, 18. Mai 2016, 18.00 Uhr,
Kulturhaus Alter Schlachthof, Soest, Ulrichertor lädt die Stadt Soest zur nächsten Bürgeranhörung über das Wallentwicklungskonzept ein.

An dieser Veranstaltung kann jeder Bürger teilnehmen – und diese Gelegenheit sollten auch so viele wie möglich nutzen, denn hier geht es um vielschichtige Stadtentwicklung!

Es werden an diesem Abend die ersten vorliegenden Umsetzungsvorschläge diskutiert für:

  • Jakobi-/Ulricherwall (Kattenturm)
  • Ulricher-/Grandwegerwall

Sie sollten Ihre Mitsprachemöglichkeiten wahrnehmen, es handelt sich bei den geplanten Veränderungen um ein Generationsübergreifendes Projekt. Und eben nicht nur ums Anhübschen von Wall und Gräfte, sondern u.a. auch um die Herrichtung der Freiflächen und Zuwege. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.facebook.com/SoesterWall

Kindern eine Schutzinsel bieten

SchutzinselDas ist die Schutzinsel ?

  • Die Schutzinsel ist ein Projekt, das Kindern in dieser Stadt hilft.
  • Kinder, die in der Stadt, (z.B. auf dem Schulweg) ihr Geld oder ihr Handy verlieren oder sich verfolgt fühlen, sollen für kurze Zeit Schutz suchen können.
  • Einzelhändler, Dienstleister und Gewerbebetriebe signalisieren ihre Schutzinselfunktion mit dem entsprechenden Logo am Schaufenster bzw. an der Eingangstür.
  • Das Personal der beteiligten Unternehmen wird die Kinder nicht abweisen, sondern in kurzem Gespräch auf die Hilfebedürftigen eingehen und dann gegebenenfalls Eltern, Polizei, Notarzt oder Jugendamt anrufen.

Wer steht dahinter ?

  •  Das Projekt Schutzinsel lebt von der Beteiligung der in der Stadt ansässigen Einzelhändler, Dienstleister und Gewerbebetriebe.
  •  Das Projekt Schutzinsel wird getragen vom Deutschen Kinderschutzbund Kreis Soest e.V. von der Stadt Soest und vom Verein Soester Wirtschaft e.V

Was kostet die Beteiligung an dem Projekt ?

  • Die Beteiligung an dem Projekt ist für die Unternehmen kostenlos und löst keine weiter-gehenden Verpflichtungen aus.
  • Die Beteiligung an dem Projekt dient in positiver imagefördernder Weise den beteiligten Unternehmen.
  • Jederzeit kann die Beteiligung an dem Projekt Schutzinsel beendet werden. Hierzu reicht die Entfernung des Logo-Aufklebers und eine formlose Mitteilung an den VSW oder an den DKSB Kreis Soest e.V.

Was muss man leisten ?

  • Betriebe, die sich an dem Projekt beteiligen, sollten ihr Personal entsprechend informieren.
  • Das Personal sollte im Bedarfsfall auf die Not der Kinder kurz und praktisch eingehen, zuhören, sie trösten und ein oder zwei Anrufe tätigen um weiterzuhelfen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle, unter der Telefonnummer : 02921/16324 oder per eMail: mail@verein-soester-wirtschaft.de.