Verein Soester Wirtschaft e.V.

59494 Soest Höggenstraße 1
§ 1 Name und Sitz
  1. Der Verein führt den Namen "Verein Soester Wirtschaft eV".
  2. Er hat seinen Sitz in Soest.
  3. Er ist unparteiisch und erstrebt keinen Gewinn.
§ 2 Geschäftjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 3 Aufgabe und Ziel

Aufgabe und Ziel des Vereins Soester Wirtschaft eV ist die Förderung des Unternehmertums in der Stadt Soest durch eine abgestimmte Zusammenarbeit und Koordinierung mit allen am Wirtschaftsleben beteiligten Organisationen und Institutionen. Der Vorstand erarbeitet die grundsätzlichen Aufgaben und Ziele.

§ 4 Mitgliedschaft und Eintritt
  1. Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden.
  2. Grundlage für die Mitgliedschaft ist eine schriftliche Beitrittserklärung, über deren Annahme der Vorstand entscheidet.
§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft
  1. Die Mitgliedschaft endet durch Austrittserklärung, Erlöschen der juristischen Person, Tod oder Ausschluß.
  2. Die Mitgliedschaft kann per Einschreiben mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf des Ge-schäftsjahres gekündigt werden. Mit Beendigung der Mitgliedschaft enden alle gegenseitigen Ansprüche.
  3. Ein Mitglied kann nach einem Beschluß des Vorstandes durch einen schriftlichen Bescheid ausgeschlossen werden, sofern ein wichtiger Grund vorliegt (Verstoß gegen Satzung oder Beschlüsse des Vereins, Zahlungseinstellung, unehrenhaftes Verhalten). Mit dem Zugang des schriftlichen Bescheides über den Ausschluß gilt die Mitgliedschaft als beendet. Das ausgeschlossene Mitglied hat bis zu diesem Zeitpunkt seine Verpflichtungen dem Verein gegenüber zu erfüllen.
§ 6 Beiträge
  1. Die Tätigkeit des Vereins wird durch Beiträge finanziert.
  2. Die Beiträge werden nach einer von der Mitgliederversammlung zu beschließenden Beitragsordnung erhoben.
  3. Der jährliche Beitrag erhöht sich jeweils per 1.7. um 3 %, sofern die Mitgliederversammlung keinen anderen Beschluss fasst.
§ 7 Organe
  1. Die Mitgliederversammlung
  2. Der Vorstand

Auf Beschluß der Mitgliederversammlung können weitere organisatorische Einrichtungen, insbesondere Ausschüsse und Arbeitsgemeinschaften geschaffen werden.

§ 8 Vorstand
  1. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftführer.
  2. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden, im Falle seiner Verhinderung durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.
  3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für 5 Jahre gewählt.
  4. Mitglieder des Vorstandes sollen möglichst kein politisches Mandat innehaben.
  5. Der Vorstand führt die Geschäfte ehrenamtlich.
§ 9 Mitgliederversammlung
  1. Die in den ersten fünf Monaten jeden Jahres stattfindende ordentliche Mitgliederversammlung beschließt über die Beiträge, Entlastung des Vorstandes, Wahl des Vorstandes und Satzungsänderungen.
  2. Die Einberufung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von 14 Tagen schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
  3. Jedes Mitglied kann zu den Mitgliederversammlungen einen Bevollmächtigten entsenden.
§ 10 Abstimmungen
  1. Die Mitgliederversammlung faßt Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder.
  2. Satzungsänderungen bedürfen einer Stimmenmehrheit von mindestens zwei Dritteln der erschienenen Mitglieder.
  3. Auf Antrag des Versammlungsleiters oder eines Mitgliedes können Abstimmungen und Wahlen geheim erfolgen.
§ 11 Außerordentliche Mitgliederversammlungen
  1. Der Vorstand kann von sich aus eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen.
  2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Verlangen eines Drittels der Mitglieder einzuberufen.
  3. Auf die Einberufung findet § 9 entsprechende Anwendung.
§ 12 Niederschrift

Über die Mitgliederversammlung ist eine vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter und vom Schriftführer oder von einem von der Versammlung gewählten Protokollführer zu unterzeichnende Niederschrift aufzunehmen.

§ 13 Auflösung
  • a) Der Verein wird aufgelöst wenn die Mitgliederzahl unter zwanzig sinkt.
  • b) Die Auflösung kann nur in einer besonderen, zu diesem Zweck mit einer Frist von 4 Wochen einzuberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
  • c) Die Versammlung beschließt auch über die Art der Liquidation und die Verwertung des verbleibenden Vermögens.
§ 14

Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Soest einzutragen.

Diese Satzungsänderung wurde am 29.9.2004 beschlossen und vom Amtsgericht Soest - VR 338 - genehmigt

Sie möchten dem Verein Soester Wirtschaft e.V. beitreten? Dann downloaden Sie sich die VSW-Beitrittsformulare und schicken diese unterschrieben an uns zurück.

Verein Soester Wirtschaft e.V.

Höggenstraße 1
59494 Soest

Telefon: 02921-16324
Telefax: 02921-16307

E-Mail: mail@verein-soester-wirtschaft.de

 
Jahresbeitrag
Betriebe bis 5 Mitarbeiter 250,00 Euro
Betriebe ab 6 Mitarbeiter 400,00 Euro
Betriebe ab 50 Mitarbeiter u.ä. 800,00 Euro
Im Betrieb tätige Familienangehörige, Auszubildende, Halbtagskräfte, Aushilfen u.ä. zählen als Mitarbeiter im obigen Sinne.

Die Beiträge sind halbjährlich fällig und werden durch Lastschriftermächtigung zu den Fälligkeitsterminen 15.3. und 15.9. eines jeden Jahres eingezogen.

Sofern die Jahreshauptversammlung keinen anderen Beschluß faßt, erhöhen sich die Beiträge jährlich zum 1.7. um 3 %.

Diese Beitragsordnung wurde in der Jahreshauptversammlung vom 23. April 2013 genehmigt